Aktuelles

Straffung der Spitalliste

Im Interview mit dem "Tages-Anzeiger" äussert sich die 42-Jährige Natalie Rickli zur geplanten Richtung in der Zürcher Spitalplanung. Rickli lässt durchblicken, dass sie die neue Spitalliste straffen will: «Wir werden kaum mehr Leistungsaufträge an 27 Akutspital-Standorte inklusive Geburtshäuser vergeben.» In gewissen Bereichen gebe es im Kanton Zürich wahrscheinlich tatsächlich eine Überversorgung, sagt die SVP-Regierungsrätin.

Quelle: Medinside
https://www.medinside.ch/de/post/neue-gesundheitsdirektorin-will-gegen-sexualstraftaeter-im-gesundheitswesen-vorgehen

Natalie Rickli will Spitalliste ZH straffen

Die neue Zürcher Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli lässt in einem Interview mit dem "Tages-Anzeiger" eine Straffung der Spitalliste durchblicken.
>

Berset kürzt ambulanten Tarif

Die Vergütungen für die ambulante Pflege zuhause sinken - dies um 3,6 Prozent. Das hat das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) von Alain Berset entschieden, wie es in einer Mitteilung schreibt.
>

Plattform Ageing Society

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz hat eine grosse Plattform zur Ageing Society aufgebaut.
>

«Entlastungsangebote für betreuende Angehörige»

Das Förderprogramm «Entlastungsangebote für betreuende Angehörige» will die Situation und die Bedürfnisse von betreuenden und pflegenden Angehörigen erforschen.
>