Aktuelles

Neue Geschäftsfelder für die Spitex

Betreuung und Dienstleistungen gehören zur Altersversorgung dazu. Deren Finanzierung ist aber alles andere als gesichert. Was bedeutet dies nun für die Organisation?

Neue Geschäftsmodelle

Dienstleistungen und Betreuung sind für die Altersversorgung von grosser Bedeutung. In der Umsetzung müssen diese Geschäftsfelder aber einer anderen Logik folgen: Die Vielzahl privater Anbieter mit deutlich tieferen Vollkosten setzt die öffentliche Spitex nicht nur von der Politik unter Druck. Die Nutzer der Leistungen reagieren sehr empfindlich auf die Kosten und die Qualität.
Gerne erarbeiten wir mit Ihnen eine nachhaltige Strategie. Businessplan, Finanzierungsansätze und Angebotsportfolio. Eingeschlossen sind auch Modelle der Kooperation mit anderen Akteuren.

Mehr Informationen

Name
Mail-Adresse

Neue Geschäftsfelder für die Spitex

Betreuung und Dienstleistungen gehören zur Altersversorgung dazu. Deren Finanzierung ist aber alles andere als gesichert. Was bedeutet dies nun für die Organisation?
>

Aged Care Roadmap

Integrierte Versorgung in Gemeinden und Regionen umfasst weit mehr als Bettenplanung. Curanovis hat mit der Aged Care Roadmap ein innovatives Instrument geschaffen...
>

CuraData - Komplexe Bedarfsprognosen selber erstellen

CuraData ist ein Planungsinstrument für Gemeinden und Kantone, das neue Dimensionen für die Bewertung von Veränderungen der Altersbevölkerung eröffnet.
>

helvecare - neuer Thinktank

Die Gesundheitsversorgung verlangt nach neuen Modellen. Auf helvecare.ch machen wir uns Gedanken zur aktuellen Fragen
>

Ambulant vor Stationär!

Ambulant vor stationär ist eine akzeptierte Maxime in der Gesundheitsversorgung. Aber wie wird sie zum Leben erweckt? Erfahren Sie mehr zur Steuerung der Altersversorgung.
>

Versorgungsregionen aufbauen

Die Altersversogung wird zunehmend anspruchsvoller. Der Aufbau von Versorgungsregionen ist für viele Organisation überlebenswichtig...
>

Strategieprozess für Alters- und Pflegeheime

Wie soll sich unser Alterszentrum entwickeln? Wieviele Betten benötigen wir in den nächsten Jahren? Diese und andere Fragen beantworten wir mit wenig Aufwand...
>