Aktuelles

Berset kürzt ambulanten Tarif

Die Vergütungen für die ambulante Pflege zuhause sinken - dies um 3,6 Prozent. Das hat das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) von Alain Berset entschieden, wie es in einer Mitteilung schreibt. Grund dafür sei das Primat der Kostenneutralität, das bei der Neuordnung der Pflegefinanzierung im Jahr 2011 das Ziel gewesen sei. Man habe eine zusätzliche finanzielle Belastung der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) vermeiden wollen.

Eine Analyse der Kostenentwicklung habe nun aber gezeigt, dass die Ansätze in der ambulanten Pflege damals um 3,6 Prozent zu hoch angesetzt wurden, so das EDI. Das werde man nun korrigieren. Die auf Verordnungsebene erfolgten Anpassungen werden per Anfang 2020 in Kraft treten.

Quelle: medinside
https://www.medinside.ch/de/post/berset-kuerzt-ambulanten-tarif

Natalie Rickli will Spitalliste ZH straffen

Die neue Zürcher Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli lässt in einem Interview mit dem "Tages-Anzeiger" eine Straffung der Spitalliste durchblicken.
>

Berset kürzt ambulanten Tarif

Die Vergütungen für die ambulante Pflege zuhause sinken - dies um 3,6 Prozent. Das hat das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) von Alain Berset entschieden, wie es in einer Mitteilung schreibt.
>

Plattform Ageing Society

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz hat eine grosse Plattform zur Ageing Society aufgebaut.
>

«Entlastungsangebote für betreuende Angehörige»

Das Förderprogramm «Entlastungsangebote für betreuende Angehörige» will die Situation und die Bedürfnisse von betreuenden und pflegenden Angehörigen erforschen.
>